030 76733977 info@enso3d.com               

Die richtige Mix

Durch die Möglichkeit das Bauteilinnere frei mit Langfasern in Menge und Ausrichtung zu variieren, lassen sich deren Eigenschaften sehr stark beeinflussen. Somit kann vielen Kundenanforderungen entsprochen werden. Obwohl die verwendeten Materialien sich vorwiegend durch ihre technischen Eigenschaften auszeichnen, weisen sie zudem noch eine ausgesprochen gute Oberflächenqualität und Maßhaltigkeit auf.

Onyx

  • Carbon-Kurzfaserverstärkter PA6
  • 1,4x steifer als ABS
  • Sehr gute mechanische, chemische & thermische Eigenschaften
  • Hohe Maßhaltigkeit
  • Exzellente Oberflächengüte

Onyx FR - Flame Retardent

  • Eigenschaften sehr ähnlich dem Onyx
  • Weiterhin Flammenbeständig nach UL94 V-0 und IEC/DIN EN 60695-11-10

Nylon - White

 
 

Nylon PA6 in weißer Ausführung, kombinierbar mit allen Endlosfasern. Weitere Informationen in Kürze.

Werkstoffe für die Langfaserverstärkung

  • Kohlefaser (Carbon) – Für hohe Bauteilbeanspruchung
  • Aramidfaser (Kevlar) – Sehr leichte Faser mit hoher Zähigkeit
  • HSHT Glasfaser – Für erhöhte Temperaturen und mittlerer Bauteilbelastung
  • Glasfaser – Deutliche Bauteilverstärkung bei niedrigem Preis

Werkstoffeigenschaften

Weitere Werkstoffeigenschaften auf Anfrage

Erläuterung Eigenschaften
Abmessungen und Aufbau von Faserverbund-Prüfkörpern:

  • Die für diese Angaben verwendeten Testplaques sind unidirektional faserverstärkt (0°-Schichten)

  • Zugproben: 9,8 in (L) x 0,5 in (H) x 0,048 in (B) (CF-Verbundwerkstoffe); 9,8 in (L) x 0,5 in (H) x 0,08 in (B) (GF- und Aramid-Verbundwerkstoffe)

  • Kompressionstestproben: 5,5 in (L) x 0,5 in (H) x 0,085 in (B) (CF-Verbundwerkstoffe); 5,5 in (L) x 0,5 in (H) x 0,12 in (B) (Aramid- und GF-Verbundwerkstoffe)

  • Biegeproben: 3-Punkt-Biegeversuch, 4,5 in (L) x 0,4 in (B) x 0,12 in (H)

  • Wärmeformbeständigkeitstemperatur bei 0,45 MPa, 66 psi (ASTM D648-07 Methode B)

Zug-, Druck-, Bruchdehnung und Wärmeformbeständigkeitstemperatur wurden von einem akkreditierten externen Testlabor ermittelt. Die Biegedaten wurden von Markforged, Inc. erstellt. Die oben angegebenen Spezifikationen wurden erfüllt oder übertroffen.
Mit Ausnahme des Onyx One können Markforged Industrie-3D-Drucker viele Faserverstärkungsmuster drucken und sowohl anisotrope, als auch quasi isotrope Schichtkonstruktionen erzeugen. Dieses Datenblatt enthält Referenz- und Vergleichsmaterialeigenschaften mit einem möglichen Satz von standardkonformen ASTM-Plaques, die mit einem Markforged 3D-Drucker gedruckt wurden.
Die Teil- und Materialleistung variiert jedoch durch Schicht- und Bauteilkonstruktion, Endanwendungs-, Test-, und Baubedingungen und dergleichen.
Diese repräsentativen Daten wurden nach Standardmethoden getestet, gemessen oder berechnet und können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Markforged übernimmt keinerlei Gewährleistungen, weder ausdrücklich noch stillschweigend, einschließend, aber nicht beschränkt auf die Zusicherungen allgemeiner Gebrauchstauglichkeit, die Eignung für einen bestimmten Gebrauch oder die Garantie gegen Patentverletzung; und übernimmt keine Haftung im Zusammenhang mit der Nutzung dieser Informationen.
Die hier aufgeführten Daten dürfen nicht zur Erstellung von Konstruktions-, Qualitätskontroll- oder Spezifikationsgrenzen verwendet werden und sind nicht dazu bestimmt, eigene Prüfungen durchzuführen, um die Eignung für die jeweilige Anwendung zu bestimmen. Nichts in diesem Datenblatt ist als eine Lizenz zur Nutzung oder als Empfehlung zum Verstoß gegen geistige Eigentumsrechte auszulegen.

Menü schließen